Tische

Louis-Seize-Beistelltischchen
süddeutsch um1780-1800

Nussbaum, Zwetschge und Ahorn auf Nadelholz furniert. Vorkragende, rechteckige Platte, mittig auf Kreuzfuge mit Nussbaummaserholz spiegelsymmetrisch querfurniert, dabei fällt ein zentraler originaler Faltstern aus Ahorn und Zwetschgenholz dem Betrachter ins Auge. Auf der Platte, der Schublade und den Seitenteilen Bandeinlagen. In der Zarge eine durchgehende Schublade mit originalem Schloss von Bandeilagen gerahmt. Vier hohe Spitzbeine aus massiv Nussbaumholz - unterstreichen die Eleganz und Leichtigkeit dieses kleinen Beistelltisches. Sehr guter restaurierter Erhaltungszustand, leichte, übliche bzw. altersbedingte Gebrauchsspuren.

B: 75 cm  H: 76 cm  T: 35 cm

 

Klassizistischer - Beistelltisch
deutsch um 1800

Kirschbaum-, Zwetschgen- und Zitronenholz, auf Eichenholz furniert, rechteckige Platte mit Kirschbaum spiegelsymmetrisch längsfurniert, darunter gerade Zarge in deren Mitte eine Schublade mit umlaufendem Fries aus Zwetschgenholz. Vier hohe, konisch zulaufene Spitzbeine mit Messingsabots.

Schreinertechnisch gerichtet - Oberfläche Schellack Handpolitur.

B: 84 cm  T: 42 cm  H: 75 cm

 



 

Biedermeier - Esstisch
Deutsch um 1830

Kirschbaum massiv und furniert.

Runde Platte spiegelsymmetrisch längsfurniert, massiver sechseckiger Säulenfuß,

auf drei geschweiften Volutenbeinen stehend.

Durchmesser: 116 cm H: 77 cm

 

 

 

 

Biedermeier - Salontisch
Österreich um 1820

Birnbaum furniert und ebonisiert.
Runde Platte auf Sechskantsäule mit drei C-förmigen Vierkantfüßen.

Restauriert

Durchmesser: 100 cm  H: 75 cm