Kleinmöbel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hausaltar-Schränkchen
Japan 19tes Jhd.

Holz, schwarz gefasst mit reichen Messingapplikationen und verziert ornamentiertem Türriegel. Der zweitürige Korpus lässt sich durch die beiden, mit Doppelscharnieren geteilten und innen vergoldeten Flügeltüren, weit öffnen, analog dazu auch das überaus reichhaltig gestaltete, vergoldete Innenleben - auffallend durch akribisch minutiös geschnitzte Architektur und drei figürlichen sakralen Staffagen. Im Vordergrund ein sitzender Buddha mit einem vergoldeten Umhang und roter Schärpe - in jeder Hand eine Papierrolle haltend, ( Reste der alten polychromen Fassung noch zu erkennen ), dahinter ein mehrfach gestufter und abgetreppter Altarvorbau mit sehr reichen filigranen Ornamenten verziert. Ein weiterer Blickfang im Hintergrund sind die beiden kleineren nebeneinander gesetzten buddhistischen Mönche, die mit gefalteten Händen auf großen Lotusknospen sitzen - mittig eine kleine Pagode mit vertikalen japanischen Schriftzeichen. Ein kuppelförmiges halbrundes Baldachindach bildet den inneren Abschluss des Altarschränkchens. Aufgrund der einmalig schönen authentischen Erhaltung dieses kleinen Schränkchens wurden bisher keine Restaurierungsmaßnahmen vorgenommen, um die Originalität und die daher besondere Bedeutung zu erhalten.

Maße: Höhe 45 cm Breite 34 cm Tiefe 23 cm

 

Ovales Louis-Seize - Beistelltischchen - Salontischchen
deutsch um 1780-90

Kirschbaum massiv und furniert und mit verschiedenen Edelhölzern marketiert. Auf vier hohen, allseitig mit Bandeinlagen verzierten Vierkantspitzbeinen, ruhendes, ovales Kästchen, welches mit einer schwarzen Konturleiste umrandet ist. In der Mitte der Zarge eine Schublade, die aus massivem Ahornholz gefertigt ist. Im unteren Drittel ein ovaler Ablageboden mit einem Fries aus Eibenholz und einem ovalen Feld aus Ahornholz . Die wunderschöne Deckplatte ist mit einem Adelswappen sehr kunstvoll und aufwendig marketiert. Auf einem schmalen Fries aus Nussbaum folgt ein weiterer aus Ahorn mit umlaufenden Akanthusblättern geschmückt, danach ein Nussbaumfries, der einen verzierten Lorbeerkranz umrandet. Zwei ovale Familienwappen, das rechte mit einem in Ligatur geschwungenem Monogramm " M S " marketiert - beide Wappen sind am Ende mit zwei stilisierten Vogelköpfen bekrönt. Über den Wappen eine fünfzackige Freiherrnkrone, die von einer Jagdtrophäe ( wohl ein Hirschgeweih ) gerahmt wird. Dieses sehr seltene, herrschaftliche, außergewöhnlich schöne Beistelltischchen hat eine ganz besondere Ausstrahlung und ist von hoher Sammelwürdigkeit.
Restauriert - schreinertechnisch gerichtet - Oberfläche Schellack Handpolitur.

Maße : Höhe 75 cm Breite 50 cm Tiefe 40 cm  ( V E R K A U F T )

 

G U É R I D O N Beistelltisch - Biedermeier/Empire
19tes Jhd.

Kleiner runder Guéridon Beistelltisch, in Form einer Etagere, 19tes Jhd., Mahagoni massiv und furniert, runde Deckplatte mit feiner Messingzierleiste umrandet. Drei konkav gebogte Vierkantbeine mit mittlerem Ablageboden, darunter eine dreiseitig eingezogene Plinthe mit originalen Löwentatzenfüßchen. Sehr seltenes, formschönes Tischchen im allerbesten, stabilen, restaurierten Zustand - Oberfläche Schellack Handpolitur

Maße: Höhe 75 cm Durchmesser 50 cm  ( V E R K A U F T )

 

Ovaler Salontisch
Deutsch um 1880

Wunderschöner ovaler Salontisch mit bemalter Porzellanschale und reichen umlaufenden Kreuzbandintarsien aus Nussbaum, Perlmutt und Messing .

Ebonisiertes und schwarz poliertes Hartholz, einschübiges, ovales Oberteil auf vier hohen S-förmig geschweiften Vierkantbeinen stehend. An den Kanten mit reliefierten Messing- Kreuzband Leisten eingerahmt. In der Platte eine tief gemuldete, polychrom bemalte Porzellanschale mit einer Jagdszene : ein sichtbar erstaunter Jagdhund schlägt ein mit gespreizten Flügeln aufgeschrecktes Schwalbenpaar in die Flucht. Die Beine des Tischchens sind mit klassischen Messingapplikationen verziert - im unteren Drittel durch eine geschweifte Traverse miteinander verbunden - mittig darauf eine kleine klassische Messingamphore mit seitlichen Ringgriffen. Seltenes,  ausdruckvolles und aussergewöhnliches Kleinmöbel in allerbestem Erhaltungszustand - wohnfertig.

Maße: Höhe 75 cm Breite 57 cm Tiefe 40 cm

 

Ovales Tabletttischchen
19tes Jhd.

Sehr elegantes, ovales Tabletttischchen,19.Jhd., Nussbaum und Mahagoni massiv und furniert. Abnehmbares ovales Tablett mit Glasboden und schönen Fileteinlegearbeiten, in Ahorn und Nussbaum, hochelegante Vierkantspitzbeine, die nach unten leicht geschweift und durch einen vierseitig eingezogenen Ablageboden miteinander verbunden sind. Auf der unteren Platte feine Linieneinlagen, die sich an den Kanten der vier Füße wiederholen. Sehr seltenes, elegantes Beistelltischchen mit abnehmbarem, ovalen Tablett, in bester Erhaltung. Leichte, übliche bzw. altersbedingte Gebrauchsspuren. ( V E R K A U F T )

Maße : Höhe 75 cm Breite 62 cm Tiefe 40 cm

 

Louis-Seize Konsoltisch
deutsch 19tes Jhd.
mit Putto und rot/weiß marmorierter Deckplatte .

Unter der verkröpften Platte eine umlaufende Kymaleiste. In der Zarge ein rechteckiges Feld mit einem Perlstabornament umrandet. Mittig eine große Kartusche mit Blattwerk verziert. Zwei Girlanden-Festons verbinden die Eckquader mit der Kartusche, analog dazu auch seitliche Festons. Hohe, kannelierte konische Rundbeine, im unteren Drittel durch eine konkav gebogene Traverse miteinander ver- bunden, darauf ein sitzender Putto mit einer breiten Banderole auf den Armen. Sehr seltene, aufwendig gestaltete, schöne Konsole mit ausgewogenen Proportionen. Restaurierter, guter wohnfertiger Erhaltungszustand.

Maße: Breite 94 cm Höhe 82 cm Tiefe 33 cm  ( V E R K A U F T )

 

Louis-Seize - Konsoltisch
deutsch um 1780

Holz geschnitzt, altweiß gefasst und partiell polyment blattvergoldet. Schauseitig eine leicht konvex gebogte Zarge mit abgeschrägten und abgerundeten Ecken - umlaufend mit Perlstabdekor verziert . Mittig am oberen Zargenrand ein langes vergoldetes Schleifenband ( Feston ) auf dem man deutlich den roten Bolus noch erkennen kann.. Hohe, kannelierte, mit Akanthusblatt und Hängequasten reich verzierte Rundbeine, die nach unten spitz zulaufen und partiell vergoldet sind. Eine sehr schöne, passig geschweifte, originale, braun/rot geäderte Marmorplatte wird von zwei hohen Rundbeinen getragen Sehr eleganter, authentischer Louis-Seize - Konsoltisch in schöner alter Patina. Guter Erhaltungszustand, leichte, übliche bzw. altersbedingte Gebrauchsspuren

Maße : Breite 95 cm Höhe 82 cm Tiefe 45 cm   ( V E R K A U F T )

 

Barock/Rokoko Konsoltisch
deutsch ( Dresden), um 1750
vermutlich aus Residenzschloss Dresden (Umkreis)

Kirschbaum massiv mit heller Marmorplatte. Wunderschöner, seltener Rokoko - Konsoltisch mit reichen Schnitzereien auf den Seiten und auf der Front. Schauseitig in der Mitte ein durchbrochen, reich geschnitztes Emblem mit einem Paradiesvogel, der von Blattwerk geschmückten C-Voluten eingerahmt wird. Passig geschweifte, helle Marmorplatte mit schöner, umlaufender Hohlkehlprofilierung. Sehr guter wohnfertiger Erhaltungszustand, leiche, übliche bzw. altersbedingte Gebrauchsspuren.

Maße: Breite 77 cm Höhe 76 cm Tiefe 45 cm   ( V E R K A U F T  )

 

Konsole, Louis-Seize
deutsch um 1780

Holz geschnitzt und altweiss marmoriert gefasst mit reichen Goldstaffierungen. Auf vier hohen, kannelierten Rundbeinen ein Kasten mit einer aufklappbaren Platte, die schauseitig geschweift und an den Kanten vergoldet ist - darunter eine verkröpfte Zarge mit reichen, relieffierten Goldverzierungen. Die Platte ist aufklappbar, darunter befindet sich ein großes Fach für: Kamm, Spiegel, Bürste , Handschuhe etc.. Schöne, seltene klassische Konsole in einem guten wohnfertigen Zustand, leichte, übliche bzw. altersbedingte Gebrauchsspuren.

Maße: Breite 88 cm Höhe 84 cm Tiefe 50 cm

 

Kleiner Louis-Seize-Stil Halbschrank
deutsch 19tes Jhd.

Nussbaum, Palisander, Ginster und Ahorn auf Nadelholz furniert, zweitürige Front - Nussbaum quer furniert mit grüner Bandintarsie, darüber breiter Fries aus Palisander - analog dazu auch die Seiten, die Lisenen und die daunter gestellten hohen Vierkantspitzbeinen, die auf Messingsabots enden. Besonders schön eingelegte parkettiert ornamentierte Deckplatte , deren feine Marketerien sich mittig zu einem ovalen Medaillon fortlaufend verkleinern. Die Platte wird von einer umlaufenden, leicht überstehenden, quer furnierten Leiste umrandet. Sehr guter, restaurierter , wohnfertiger Erhaltungszustand. Aussergewöhnlch kleines, sehr schönes Halbschränkchen mit den seltenen Maßen:
H: 70 cm  B: 65 cm  T: 25 cm

 

Biedermeier - Beistelltisch
süddeutsch um 1825 - 30

Nussbaum massiv und furniert, auf rechteckiger, abgeschrägter Plinthe, hohe Vierkantbalustersäule aus massiv Nussbaumholz, darüber gerader Kasten mit einer Schublade in der Zarge. Platte mit abgerundeten Ecken spiegelsymmetrisch in Kreuzfuge quer furniert - Zargen und Sockel mit Nussbaumwurzelholz furniert. Sehr guter, restaurierter, wohnfertiger Zustand. Seltenes, in der Form ausgefallendes, elegantes Tischchen.

B: 63 cm  T: 44cm  H: 76 cm   ( V E R K A U F T )

 

Biedermeier Eck-Jardiniere
deutsch um 1820

Mahagoni auf Nadelholz furniert, Viertelzylinder Eck-Blumentisch mit originaler, herausnehmbarer, schwarzer Zinnblechwanne. Gerundete Zarge mit feinen Messingperlstableisten in den Füllungen. Drei hohe konische Vierkantbeine die auf einem Viertelkreissockel stehen, darunter zwei grün und gold gefasste Klauenfüße.

H: 96 cm  B: 78 cm  Schenkel: 54 cm

Hochelegantes, aussergewöhnliches, extrem seltenes Möbel in bestem restaurierten, wohnfertigen Zustand.  ( V E R K A U F T )

 

 

Ovaler Tabletttisch, "Butlers Tray"
England 19. Jhd.

Schwarz gelacktes Hartholz mit Perlstabdekor. Auf vier nach innen gebogten Beinen stehende ovale  Platte, darauf abnehmbares ovales, gemuldetes Tablett mit reichem, polychrom bemaltem Blumenbouquet auf dem Spiegel. Sehr guter Erhaltungszustand.

H: 60 cm  B: 70 cm  T: 40 cm  ( V E R K A U F T )

 

Biedermeierkommode
süddeutsch, um 1820

Nussbaum massiv und furniert. Zweischübiger Korpus, frontal spiegelsymmetrisch quer furniert, leicht überstehende längs furnierte Platte, zwei glatte Seiten, hohe, originale Vierkantspitzbeine aus massivem Nussbaumholz.
Schreinertechnisch gerichtet, Oberfläche Schellack  handpoliert

H: 76 cm  B: 88 cm  T: 45 cm              (V E R K A U F T)

 

Biedermeier - Beistelltisch
Süddeutsch um 1820

Kirschbaum massiv und furniert. Platte und Zarge spiegelsymmetrisch querfurniert. In der Zarge eine Schublade. Abgeschrägte Kanten, auf hohen, massiven Vierkantspitzbeinen stehend

Unrestauriert - sehr guter Zustand

H: 78 cm B: 65 cm T:  (V E R K A U F T)